• Vor dem Wählen vorwählen

    Kein Einzelfall: Repräsentationslücken in deutschen Parlamenten. Vorwahlen als Antwort auf gesellschaftliche Unzufriedenheit und mangelnde Repräsentation? Wir erklären, wie das aussehen könnte.

  • Du hast den Farbfilm vergessen

    Ungünstige Perspektiven oder alles Einzelfälle? Frauen, junge Leute und Menschen mit Migrationshintergrund sind in deutschen Parlamenten und Regierungen unterrepräsentiert. Warum mangelnde Repräsentation zu Unzufriedenheit führt und unsere Demokratie gefährdet, erklären Marcus Lamprecht und Jonathan Schneider.

  • Die Macht der Worte

    „Asyltourismus“, „Umvolkung“, „Flüchtlingslawine“ – Die Verrohung der Sprache hat die Berliner Politik erreicht. Ein gefährlicher Trend, denn Worte haben die Macht zu spalten. Ein Appell für verbale Abrüstung und einen reflektierten Sprachgebrauch.

  • Drei Fragen zur Zukunft eines sozialen Europas

    Vor einem Jahr wurde in Brüssel die soziale Säule der EU vorgestellt. Wir haben mit den EU-Abgeordneten Jens Geier (SPD) und Dennis Radtke (CDU) über Rechte von ArbeitnehmerInnen und den Einzug europafeindlicher Parteien ins Parlament gesprochen.

Deutschland verstehen

Vor dem Wählen vorwählen

3. Dezember 2018 0

Kein Einzelfall: Repräsentationslücken in deutschen Parlamenten. Vorwahlen als Antwort auf gesellschaftliche Unzufriedenheit und mangelnde Repräsentation? Wir erklären, wie das aussehen könnte.

Im Gespräch

Drei Fragen zur Zukunft eines sozialen Europas

5. November 2018 0

Vor einem Jahr wurde in Brüssel die soziale Säule der EU vorgestellt. Wir haben mit den EU-Abgeordneten Jens Geier (SPD) und Dennis Radtke (CDU) über Rechte von ArbeitnehmerInnen und den Einzug europafeindlicher Parteien ins Parlament gesprochen.

Kein Kommentar

„Wer mit der Bild im Aufzug nach oben fährt, fährt mit ihr auch wieder nach unten.“

Matthias Döpfner (unbekannt)

Folge uns!

Links