Kein Kommentar

„Zum Regieren brauche ich BILD, BamS und die Glotze.“

Gerhard Schröder (unbekannt)

Politik & Emotionen
Ein Gespenst geht um in Europa…

Ein Gespenst geht um in Europa…

…das Gespenst der Autokratie. So oder ähnlich ließen sich die geflügelten Worte nach Marx und Engels aktuell fassen. Während man im Fall von Russland demokratische Standards fast schon abgeschrieben hat, schickt sich mit Ungarn ein Mitglied der Europäischen Union an, diesem Weg zu folgen. Warum die europäischen Nachbarn dabei nicht tatenlos zuschauen dürfen. Ein Kommentar...
Der nette Herr Rösler – Zu weich für die Politik?

Der nette Herr Rösler – Zu weich für die Politik?

Der 21.09.2013 markierte nicht nur eine Zäsur im parteipolitischen Spektrum der Bundesrepublik, sondern auch das Ende des Politikers Philipp Rösler. Dieser hatte zwar schon angekündigt, mit 45 aus der aktiven Politik aussteigen zu wollen, aber das seine politische Karriere an diesem verhängnisvollen Abend um 18 Uhr endete, stand bestimmt so nicht auf seinem Lebensplan. Die...
Überraschungssieg der Mohnheimer Peto - eine sanfte Revolution

Überraschungssieg der Mohnheimer Peto – eine sanfte Revolution

Stadtratswahlen in Monheim am 25. Mai 2014: Peto Wahlparty, die Auszählungsergebnisse werden verkündet. CDU 17,8%, SPD 8,9%, Grüne 4,3%, FDP 1,7%, Linke 1,6% und Peto 65,6%. Große Augen, Verwunderung und Euphorie wechseln sich ab mit ungläubigem Kopfschütteln. Gesichter voller unterschiedlicher Emotionen. Fassungslosigkeit und Überraschung in den Ausdrücken der jungen Parteimitglieder – es wurde zwar mit...
Politik und Unmut - Populismus als Spiel mit den Emotionen?

Politik und Unmut – Populismus als Spiel mit den Emotionen?

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Dieser Merksatz aus der Physik gilt auch für die Politik: Zufriedenheit und Unzufriedenheit mit dem politischen Geschehen gehören zweifelsohne beide zu einer Demokratie. Unmut in Form der Wahl von populistischen Parteien auszudrücken, ist in Europa und nun auch in Deutschland keine Seltenheit mehr. Nach den jüngsten Wahlerfolgen der Alternative...

Emotion als Politik oder Politik mit Emotion?

Es gibt in der Bevölkerung einen weit verbreiteten Wunsch nach einer Politik, die einzig und alleine rationalem Denken folgt. Die Forderung nach mehr „Experten“ in der Politik kommt aus dieser Ecke. Wenn es allerdings konkret wird oder einen selbst betrifft, will man davon nichts mehr wissen. Der Wähler ist eben ein unberechenbares Wesen. In den...
Politsatire im deutschen Fernsehen – ein Ventil für Emotionen

Politsatire im deutschen Fernsehen – ein Ventil für Emotionen

In Deutschland können politische Satiresendungen wie die ZDF heute-show als Ventil für Emotionen dienen und staatstragende Bildungsbürger davor bewahren, die Bundesrepublik aus Frust und Verachtung über die Unfähigkeit ihrer Volksrepräsentanten kurz und klein zu schlagen. Doch was genau steckt hinter der Begeisterung für politische Satireformate und was bedeutet das für unsere Demokratie? In Deutschland macht...

Dr. Knut Bergmann im Interview: Vertrauen(sverlust) – emotionale Bindungen in der Politk

Herr Dr. Bergmann, Politik und Emotionen passen nicht zusammen, da in der Politik immer die Ratio der Gefühligkeit vorgezogen wird. Kann man das so stehen lassen? Nein, das kann man nicht so stehen lassen. Natürlich erscheint beim Blick auf die Politik diese immer als ein sehr rationales Geschäft, das von Rationalität, von Strategie und Taktik...

3 Fragen an…..Wulf Schmiese

1. Schmidt, Schröder, Merkel – wie emotional sind Spitzenpolitiker heute noch? Auch Spitzenpolitiker sind eine heterogene Gruppe: Manche zeigen Gefühle öffentlich, wie es etwa Schröder und vor allem Kohl es taten. Beide schämten sich nicht ihrer Tränen. Andere sind da zurückhaltend, wie Schmidt und Merkel. Adenauer zählte wohl auch zu den emotional Disziplinierten. Insofern ist...
Berliner Republik – Stress Republik? Warum Politiker so selten an Burnout erkranken

Berliner Republik – Stress Republik? Warum Politiker so selten an Burnout erkranken

Sie arbeiten nicht selten zwischen 70 und 80 Stunden die Woche, erfahren häufig offensive Ablehnung und Kritik und treffen weitreichende Entscheidungen im Gesetzgebungsprozess, dennoch sind Politiker erstaunlich selten vom Burnout-Syndrom betroffen. Bis auf Matthias Platzeck gibt es in Deutschland keinen öffentlichen Fall von krankhafter, emotionaler Erschöpfung in der Spitzenpolitik. Aber woran liegt das? Bereits vergangenes...
Katastrophen und Staatstrauer - Politik(er) im Ausnahmezustand

Katastrophen und Staatstrauer – Politik(er) im Ausnahmezustand

Die Anordnung einer Staatstrauer als Akt des nationalen Innehaltens stellt in modernen Gesellschaften eine politische Institutionalisierung von Betroffenheit dar, beispielsweise um dem Tod eines verdienten Politikers, einer anerkannten Würdenträgerin oder den Opfern verheerender Katastrophen – oft medienwirksam begleitet – zu gedenken. Die Anordnung einer Staatstrauer symbolisiert die enge Verknüpfung von Politik und Emotionen – von...

Günter Verheugen im Interview: Erniedrigung, Angst und die Sonne des Majdans. Das „explosive Gemisch aus Emotionen“ in der Ukraine-Krise

Sehr geehrter Herr Verheugen, Sie haben sich in den letzten Wochen mehrfach zu der Krise zwischen Russland, der Ukraine und der EU geäußert – Sie haben dabei Meinungen vertreten, die nicht unbedingt dem Mainstream entsprechen und betont, dass man immer auch die Perspektive der Russen sehen muss. Um diese Perspektive soll es auch in diesem...

Die Emotionen und der Wahlkampf

von Erik Flügge und Marina Karbowski Im Wahlkampf ist plötzlich alles anders. Politiker, die sich sonst um Details kümmern, sollen große Geschichten erzählen. Aus Detailversessenen müssen Menschen werden, die andere emotional umarmen und einen klaren Kurs skizzieren. In der Politik geht es um Details. Gesetze entstehen, indem an kleinen Formulierungen so lange gearbeitet wird, bis...