Ham | mel | sprung, der;

(1) parlamentarisches Abstimmungsverfahren, bei dem die Abgeordneten den Plenarsaal verlassen und ihn zur Zählung ihrer Stimmen durch eine von drei Türen betreten, die jeweils für Ja, Nein oder Enthaltung stehen;

(2) überparteiliches und unkommerzielles politisches Magazin an der NRW School of Governance in Duisburg, von Studierenden gegründet und im Dezember 2009 erstmalig erschienen.

 

Der HAMMELSPRUNG lebt von seinem interdisziplinären Ansatz und wird durch Gastbeiträge aus der Politik, der Medien, der Wirtschaft und der Gesellschaft sowie der Wissenschaft bereichert. Nichtsdestotrotz stammt das Magazin auch aus der Feder von Studierenden. Zusammen mit der visuellen Gestaltung hat sich so ein Uni-übergreifendes Projekt etabliert.