Die Parteimitgliederkrise als deutsche Systemfrage

16. Juli 2018 Niklas Graf 0

Die deutschen Volksparteien sehen sich seit Jahren mit einem drastischen Rückgang bei den Mitgliederzahlen und einem Verlust der Stammwähler konfrontiert. Maßnahmen um hier gegen zu steuern, wie beispielsweise direktdemokratische Verfahren, können aber nur ein Teil einer größer gefassten Lösung sein.

Die verwundbare Stelle

6. Mai 2016 Bendix Wulfgramm 0

Bis die Energiewende in Deutschland erreicht ist, dauert es noch eine Weile. Auch ein paar Windräder und Stromtrassen müssen wohl noch gebaut werden. Doch da stehen schnell wieder die Wutbürger auf dem Plan – dabei ist die Energiewende eigentlich Konsens.

Kein Bild

Der Verteidiger-Minister

6. Mai 2016 Senthuran Sivananda 0

Den Betrachter mag die Tatsache verwundern, dass Bundesinnenminister Thomas de Maizière für den ehemaligen Trainer Borussia Dortmunds, Jürgen Klopp, schwärmt. Der spröde Politiker und der impulsive Fußballtrainer haben jedoch mehr gemeinsam als auf dem ersten Blick ersichtlich. In der Politik ist es wie im Fußball. Manchmal ist die stabile Defensive gefragt, manchmal der forsche Angriff – je nach
Anlass.

Kein Bild

Verzweiflungstat zur Modernisierung und Wählermobilisierung oder Basisdemokratie 2.0?

6. Mai 2016 Hanna Marlena Sander 0

Die aktuellen Schlagzeilen belegen den Versuch der deutschen Parteien, die Öffentlichkeit vermehrt in die Willensbildung einzubinden. Basisdemokratie 2.0, 3.0., 4.0.? Doch welche Wünsche und Hoffnungen stecken hinter diesen Partizipationsoffensiven? Kann die Mehrung und der Wunsch nach direktdemokratischer Partizipation in deutschen Parteien etwa auf Krisenmomente, Mitgliederschwund, Stimmverluste und die breitere Adaption „basisdemokratischer“ Momente in und durch andere konkurrierende Parteien zurückgeführt werden und eine angemessene Antwort auf eine krisenhafte Entwicklung der Demokratie sein?